Anfechtung von Beschlüssen

Im Idealfall regeln die Wohnungseigentümer auf der Eigentümerversammlung alle Belange ihrer Gemeinschaft einvernehmlich. Die Realität sieht leider oft anders aus: Versammlungen sind schlecht vorbereitet, die Stimmgewichtung der Teilungserklärung wird missachtet, es werden Beschlüsse gefasst ohne Beschlusskompetenz, die Öffentlichkeit ist nicht ausgeschlossen oder aber es wurde schon gar nicht ordentlich eingeladen.

Viele Beschlüsse der Eigentümerversammlung sind rechtswidrig und anfechtbar, manchmal sogar nichtig. Allerdings müssen unliebsame Beschlüsse binnen eines Monats nach Verkündung angefochten werden, ansonsten werden sie bestandskräftig.

Wir helfen Verwaltern Beschlüsse rechtskonform und anfechtungssicher zu gestalten - notfalls verteidigen wir Beschlüsse vor Gericht. Wir eruieren für Wohnungseigentümer die Sinnhaftigkeit und Möglichkeiten einer Anfechtung von Beschlüssen - und führen diese auch durch.